Bauplanung

Planung der Bauausführung

Vor der Planung sollte der Höchstbetrag, den Sie für den Bau aufwenden wollen, festgelegt und das Planungshonorar schriftlich fixiert werden.

TIPP

Beachten Sie, dass Planungsaufträge entgeltlich sind, wenn nicht ausdrücklich eine Gratisleistung vereinbart wurde oder der Unternehmer den Plan von sich aus, als Grundlage für sein Angebot, erstellt.


Nicht nur mit der Planung, sondern auch mit der Ausschreibung und der örtlichen Bauaufsicht sollten Sie ein qualifiziertes Planungsbüro, den planenden Baumeister oder den planenden Architekten beauftragen. Die Kosten dafür können meist durch Einsparungen, die bei geschickter Auftragsvergabe, Vermeidung von Mängeln oder besserer Terminkoordination zu erzielen sind, hereingebracht werden.

Ausschreibung - vergleichbare Angebote

Richten Sie das vom Bauexpertenerstellte Leistungsverzeichnis mit gleichem  Inhalt an mehrere bauausführende Anbieter (Ausschreibung). Nur so ist ein Kostenvergleich möglich. Prüfen Sie mit seiner Hilfe aber auch, ob das erhaltene Angebot vollständig ist.
Kostenerhöhungen sind häufig auf ungenaue Leistungsverzeichnisse und Zusatzaufträge bzw. nachträgliche Umplanungen zurückzuführen!

Auswahl der Vertragspartner

Egal ob Generalunternehmer, Architekt, Fertighausfirma, Planungsbüro oder Baumeister – der Erfolg des Bauvorhabens hängt entscheidend von der Auswahl eines kompetenten und verlässlichen Vertragspartners ab.

Lassen Sie sich Referenzprojekte zeigen und sprechen Sie persönlich mit Bauherren, die bereits mit dem jeweiligen Unternehmen zusammengearbeitet haben. 

Örtliche Bauaufsicht

Wenn Sie selbst wenig technische Kenntnisse haben oder die Zeit für die Koordination und Kontrolle der Baustelle fehlt, ist es sinnvoll, einen Fachmann mit der örtlichen Bauaufsicht zu beauftragen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Dachstuhl eines Hauses steht in Flammen © animaflora, Fotolia.com

Eigenheimversicherung

Vertragsbedingungen vor Abschluss der Versicherung prüfen! Aktueller Versicherungsvergleich

Junge Frau zeigt auf Energieausweis © Gina Sanders, Fotolia.com

Energieausweise - nicht immer vorgeschrieben

Für die meisten Wohnungen und Häuser ist ein Energieausweis vorgeschrieben. Es gibt aber Ausnahmen - etwa für Abbruchhäuser.

Mehrere Kostenvoranschläge sind empfehlenswert © Robert Kneschke, Fotolia.com

Kostenvoranschlag

Verbindlicher oder unverbindlicher Kostenvoranschlag?

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum