Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Altersvorsorge: Es muss keine Versicherung sein

Wenn von Vorsorge die Rede ist, denken viele an langfristige Zahlungen etwa in Form von Lebensversicherungen. Aber das muss nicht sein. Eine umfangreiche Vorsorge erfordert zwar ein gewisses Vermögen, um das zu erreichen, gibt es aber viele Wege: Alles Sparen ist Vorsorge! Allerdings ist auf die Bedingungen der unterschiedlichen Produkte und auf die eigenen Lebensumstände besonders Bedacht zu nehmen.

Vorsorgen ohne Vertragsbindung

Wer sich nicht zu einer monatlichen Zahlung über 20 Jahre oder länger verpflichten will oder kann, kann auch auf einem Sparbuch etwas ansparen.

Würde man 100 Euro pro Monat auf ein Sparbuch mit 2 Prozent Verzinsung einzahlen, hätte man nach 20 Jahren (nach Abzug der Kapitalertragsteuer) einen Betrag von 27.973 Euro zur Verfügung, bei einer Verzinsung von 1 Prozent würde sich ein Kapital von 25.894 Euro ergeben.

Diese Zinssätze werden derzeit von Banken für täglich fällige Spareinlagen geboten. Das gesamte Zinssatzangebot finden Sie in unserem Bankenrechner.

Anstatt einer langfristigen Rentenversicherung mit garantierter lebenslanger Rente könnte man sein Kapital also auch völlig flexibel ansparen. Dieses Kapital kann im Bedarfsfall durch regelmäßige Entnahme (oder fallweise) verkonsumiert werden oder als Einmalerlag bei Pensionsantritt in eine Rentenversicherung mit sofort beginnender Rentenzahlung übertragen werden.

Private Rentenversicherung

Die Rentenversicherung ist nur eine Variante, privat für die Pension vorzusorgen. Sie garantiert nach Ablauf der vereinbarten Einzahlungsphase eine Mindestrente oder die Möglichkeit sich das vorhandene Rentenkapital auszahlen zu lassen. Sie haben einen Garantiezins, welcher bereits in den ausgewiesenen Leistungen (etwa Versicherungssumme, garantierte Rente) enthalten ist und nur auf den Sparanteil der Prämie wirkt.

Ein Beispiel

Zahlen ein Konsument oder eine Konsumentin, die heute 40 Jahre alt sind, monatlich 100 Euro in eine private Rentenversicherung ein, so kann er oder sie nach 20 Jahren eine lebenslange, monatliche Rente zwischen 80,66 Euro und 76,82 Euro erhalten oder über ein garantiertes Pensionskapital zwischen 24.971,13 Euro und 23.512,64 Euro verfügen. (Für die Zurverfügungstellung der Angebote bedanken wir uns bei der Allianz Elementar Versicherungs-AG, der Oberösterreichischen Versicherung AG, der Uniqa Personenversicherung AG und der Wüstenrot Versicherungs-AG.)

Welche Möglichkeiten bieten sich!

Ansparen mit Sparbuch, fallweise oder regelmäßige Entnahme

Vorteile: 
Größtmögliche Flexibilität. Dadurch sind auch größere Wünsche erfüllbar. Mit längeren Bindefristen oder bei einem Übertrag eines bereits angesparten Kapitals auf eine gebundene höher verzinste Sparform, etwa auf ein Kapitalsparbuch, sind auch höhere Erträge erzielbar. 

Achtung

Wer einen entsprechenden Betrag zur Vorsorge schaffen will und keine vertragliche Einzahlungspflicht hat, braucht Selbstdisziplin.


Nachteil

Man hat keine Garantie für eine lebenslange Rente. Nach Verbrauch des Kapitals ist die Vorsorge beendet. 

Übertrag eines Sparguthabens in eine Versicherung, sofort beginnende Rentenzahlung

Vorteile
Größtmögliche Flexibilität während der Ansparphase und nach dem Übertrag in die Rentenversicherung die Garantie einer lebenslangen Rente.

Nachteil:
Nach Beginn der Rentenzahlung ist ein Kapitalzugriff ausgeschlossen.

Genau vergleichen und nachrechnen

  •  Holen Sie verschiedene Angebote ein und vergleichen Sie!
  • Überprüfen Sie die Angebote! Vorsicht bei unverständlichen oder vagen Formulierungen.
  • Vergleichen Sie Angebote auch hinsichtlich garantiertem Ertrag mit dem Bankenrechnerr
  • Geeignete, alternative Sparformen finden Sie mit Hilfe des AK-Online-Anlageberaters
TIPP

Überprüfen Sie, ob Sie sich die Angebote langfristig leisten können. Erstellen Sie dazu eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung. Eine Vertragsbindung, wenn überhaupt, sollten Sie erst bei Vorhandensein einer eisernen Reserve eingehen.

Rentenversicherung

Vorteile
Wird der Vertrag vereinbarungsgemäß erfüllt, hat man die Garantie der lebenslangen Rente oder eine Kapitalmöglichkeit.

Nachteile:
Der Zugriff auf das Kapital während der Ansparphase ist mit Kapitaleinbußen verbunden. Das hält den einen oder anderen vom unüberlegten Kapitalzugriff ab. Andererseits führt diese fehlende Zugriffsmöglichkeit bei dringendem Kapitalbedarf zu Verlusten.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK