Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Unternehmensanleihen (Corporate Bonds) boomen

In der aktuellen Niedrigzins-Phase werden auch in Österreich von vielen Unternehmen Anleihen auf den Markt gebracht. Von den Medien und Banken beworben, werden diese auch von Kleinanlegern rege nachgefragt. Auch bei Corporate Bonds gilt die Faustregel: Je höher der in Aussicht gestellte Ertrag, desto höher das Risiko!

Viele Unternehmen geben Anleihen

Beispiele für Unternehmensanleihen oder Corporate Bonds alleine in den vergangenen Monaten sind: Swietelsky Baugesellschaft, Cross Industries AG, Egger Holzwerkstoffe, SPAR Österreichische Warenhandels-AG, Andritz AG, Borealis AG, Immofinanz AG, conwert Immobilien Invest SE, Alpine Holding GmbH und STRABAG SE.

Höhere Zinsen, mehr Risiko

Der Vorteil für die Unternehmen ist, dass sie mittel- und langfristige Investitionen und Vorhaben aktuell zu sehr niedrigen fixen Zinsen finanzieren können. Dazu ändert sich durch eine Anleihenemission die Eigentümerstruktur nicht, die Anleiheninhaber haben keinerlei Mitspracherecht, im Gegensatz zu Aktionären.

Anleger können Unternehmensanleihen grundsätzlich bei allen Banken erwerben. Der Vorteil für Anleger liegt in den – verglichen mit Spareinlagen - höheren Zinsen. Erhöhte Nachfrage während der Laufzeit kann auch zu Kursgewinnen führen.


Achtung
  • Der Nachteil liegt im wesentlich höheren Risiko. Unternehmens-anleihen sind grundsätzlich risikoreicher als Staats- und Wohnbauanleihen. Die Gefahr, dass das Unternehmen am Ende der Laufzeit den Nennwert nicht zurückzahlen kann, und damit den Verlust des Einlagekapitals, trägt der Anleger. Je höher der Zinssatz einer Anleihe, umso schlechter wird die Bonität des emittierenden Unternehmens eingeschätzt. 

  • Kursschwankungen während der Laufzeit können bei vorzeitigem Verkauf zu Verlusten führen. 

  • Auch die Kosten dürfen nicht unterschätzt werden. Bei kleinen Anlagebeträgen fressen Kauf- und Verwahrungsspesen den Ertrag auf.


Die Konsumentenschützer raten Kleinanlegern:

  • Lassen Sie sich nicht von etwas höheren Zinsen blenden und berücksichtigen Sie die Risiken. Wenn das emittierende Unternehmen nicht mehr zahlungsfähig ist, verlieren Sie Ihr Geld.

  • Wenn Sie auf Kapitalgarantie Wert legen, muss gesichert sein, dass Sie die Laufzeit einhalten können. Bei Verkauf während der Laufzeit erhalten Sie den Kurswert, der wesentlich weniger als die Nominale sein kann.

  • Bei Unternehmen ohne Rating haben Sie keinen Hinweis darauf, wie die wirtschaftliche Situation und Aussicht des Unternehmens einzuschätzen ist. Sie sollten selbst anhand der Bilanzen, Auftragssituation und Marktumfeld in der Lage sein abzuwägen, ob das Verhältnis der Zinsen zum Risiko stimmt.

  • Bedenken Sie insbesondere bei kleinen Anlagebeträgen die Kosten des Wertpapierkaufs und die Verwahrungsspesen.

  • Ausschlaggebend für den Ertrag ist neben den Zinsen vor allem der Kaufkurs. Liegt dieser über dem Nominalwert, schmälert das den Ertrag.

  • Informieren Sie sich mit unserem Online-Anlageberater.


Private Pensionsvorsorge

Rentenversicherung und Zukunftsvorsorge im Vergleich.

Bausparen

Eine Veranlagungsform mit staatlicher Prämie. Die gesetzliche Mindestlaufzeit beträgt bei allen Bausparkassen sechs Jahre.

Anleihen

Anleihen sind Wertpapiere, die von öffentlichen Emittenten als auch von privaten Unternehmen zur Finanzierung von Investitionen ausgegeben werden.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK