Kreditkartendaten gestohlen

Bei dem deutschen Reisebuchungs-Dienstleister TravelTainment GmbH, der unter anderem die online-Buchungsplattformen für opodo.de, expedia.de, thomascook.de, tui.de, etc. betreibt, wurden im Zuge eines Hacker-Angriffes die Kreditkartendaten vieler Kunden gestohlen.

TravelTainment GmbH stellt IT-Systeme für Online-Portale von Reiseveranstaltern, Reisebüros und Flugvermittlern zur Verfügung.

In den vergangenen Tagen haben Internet-Kriminelle mit einer sogenannten "Spyware" während des online-Buchungsvorganges eine Vielzahl an Kreditkartendaten abgefangen. Auf diesem Wege wurden Daten über Kreditkartentyp, Kreditkartennummer, CVV-Nummer, Ablaufdatum, Name, Adresse und E-Mail des Inhabers gesammelt.

Sicherheitslücke wieder geschlossen

Die Sicherheitslücke konnte von TravelTainment in der Zwischenzeit geschlossen werden. Das Unternehmen hatte umgehend das Cybercrime-Zentrum des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen eingeschaltet, die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Auch die zuständigen Kreditkarten-Unternehmen wurden über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

So waren zum Beispiel bei Opodo einige Pauschal- und Last-Minute Angebote von der Sicherheitslücke betroffen. Opodo hat nach eigenen Angaben bereits erste Maßnahmen ergriffen und potentielle Opfer per E-Mail kontaktiert.

KREDITKARTENABRECHNUNG KONTROLLIEREN!

  • Für Betroffene heißt es nun aufmerksam die Kreditkartenabrechnungen zu kontrollieren.

  • Bei einigen Kreditkartenunternehmen gibt es im Rahmen des Online-Zugangs die Möglichkeit, auch noch nicht abgerechnete Umsätze einzusehen, noch bevor sie auf der Monatsabrechnung aufscheinen. 

  • Wenn man verdächtige Transaktionen oder unzulässige Abbuchung entdeckt, besteht die Verpflichtung, sofort das Kreditkartenunternehmen zu informieren und die Rückbuchung zu verlangen. Zur Sicherheit sollte man dann die Karte überhaupt sperren lassen, da die Gefahr besteht, dass Kriminelle mit Ihrer Kreditkarte einkaufen oder Ihre Datensätze weiterverkaufen.


Das könnte Sie auch interessieren

Mehrere verschiedene Kreditkarten liegen auf einem Stapel übereinander © Flexmedia, stock.adobe.com

Kredit­karten­sperre darf nichts kosten

Der OGH hat die Firma PayLife wegen Klauseln in den Geschäftsbedingungen verurteilt. Kunden können Sperrentgelt zurückfordern.

Bankomat © kirill4mula, Fotolia

Plastik­geld im Urlaub

Bei Bankomat- & Kreditkarten können Spesen anfallen, vor allem in Nicht-Euro-Ländern kann's teuer werden. Tipps, wie Sie Plastikgeld am besten nutzen.

Konsum © Yuri Arcurs, Fotolia.com

Kreditkarte

Praktisches Zahlungsmittel auf Reisen oder im Internet. Der Versicherungsschutz ist von Vorteil.

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum