Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Lebensmittel: Portionsgrößen zu klein

Eine aktuelle Studie belegt, dass kleine Portionsgrößen bei Nährwertangaben den Umsatz ankurbeln. Hersteller/-innen können so den hohen Kaloriengehalt vor allem bei ungesunden Lebensmitteln wirkungsvoll verschleiern. 

Miniportion: 2 Stück Kakaoschnitten

Wenn Sie beispielsweise Kekse oder Schnitten naschen: Wie viele Stück essen Sie dann normalerweise? 5, 10  oder doch nur 3? Laut Aufdruck auf der Vorderseite der Clever Kakaoschnitten (Rewe) sind 17 Gramm – also exakt 2 Stück – bereits eine Portion! 

2 Stück Kakaoschnitten = 1 Portion für Nährwertangabe © AKOÖ, -
Nährwertangabe von Kakaoschnitten © AKOÖ, -

Konsumenten sollen vergleichen können

Seit 13.12.2016 müssen auf der Rückseite von Lebensmittelverpackungen Nährwertangaben pro 100 g bzw. 100 ml angeführt sein.

  • Brennwert (Kalorien)
  • Fett, gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • die Menge an Zucker
  • die Menge an Eiweiß
  • die Menge an Salz 

Der Verbraucherin/Dem Verbraucher soll dadurch die Möglichkeit gegeben werden, zu vergleichen und ihre/seine Ernährung bewusst zu gestalten. Auf vielen Produkten ist diese Kennzeichnung bereits jetzt zu finden.

Zusätzlich dürfen Unternehmen aber auf der Vorderseite der Produkte freiwillige Angaben zum Nährwert auf Basis von Portionsgrößen machen. Wie groß allerdings eine Portion genau ist, kann jede Herstellerin/jeder Hersteller frei wählen.

Eine wissenschaftliche Untersuchung der Universität Göttingen hat gezeigt, dass Produkte, die kleinere und oftmals unrealistische Portionsgrößen verwenden, verstärkt gekauft werden. 

Kennzeichnung der Lebensmittel

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat die wichtigsten Bestimmungen zur Lebensmittelkennzeichnung in einer Broschüre zusammengefasst.

Lebensmittelbegriffe

Überblick bewahren: Kontinuierlich ergänzt der Lebensmittelmarkt sein Sortiment mit neuen noch innovativeren Produkten.

Lebensmittel-Kennzeichnung

Schwedisches "Keyhole-Modell" wäre auch in Österreich sinnvoll. Das belegt eine Studie im Auftrag der AK Oberösterreich.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK