Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK testet Müsli und Flakes: Viel Zucker, wenig Ballaststoffe

Laut Werbung sollen Cerealien, wie Flakes und Müsli auch bezeichnet werden, leicht und bekömmlich sein. Ein ideales Frühstück für den gesunden Start in den Tag. Doch die Werbung hält nicht immer was sie verspricht. Ein Test des Konsumentenschutz hat gezeigt, dass einige der Produkte zu viel Zucker oder Fett enthalten.

  • Für den AK Test wurde eine Stichprobe von insgesamt 13 im Einzelhandel erhältlichen Frühstückscerealien, die unter anderem mit Begriffen wie Wellness, Fitness oder Vitality beworben werden, eingekauft.
  • Die Produkte wurden anhand ihrer Nährwerte (Zucker-, Gesamtfett- und Ballaststoffgehalt) bewertet. 
  • Als Basis diente das Ampelsystem nach FSA für Lebensmittel. 

Die meisten Müsli und Flakes liegen im Mittelfeld

Mit einem Zuckergehalt von 12 bis 21 Gramm liegt der Großteil der Produkte im Mittel der Nährwertempfehlungen. Umgerechnet auf eine 45 Gramm Portion muss man also mit 1,4 bis 2,4 Stück Würfelzucker rechnen. Das entspricht bis zu 10,5 Prozent der empfohlenen Zuckerzufuhr einer erwachsenen Frau. Und auch beim Fettgehalt liegen die meisten Produkte (8 von 13) im Mittelfeld.

Nestle Fitness Chocolat und Nestle Fitness Fruits mit viel Zucker

Die schlanke Körpersilhouette der Nestle Fitness Chocolat und Nestle Fitness Fruits Produkte kann einigen Verbrauchern den Eindruck vermitteln, dass die Fitness Flocken für eine schlanke Figur förderlich sind. Beide Produkte sind aber mit einem Zuckergehalt von 23,6 und 30,2 Gramm je 100 Gramm (2,7 bis 3,4 Stück Würfelzucker je 45 Gramm Portion) eindeutig mit einem roten Ampelpunkt zu kennzeichnen. 

Nicht positiv für Gesundheit

Die Werbung mit dem Zusatz von Vitamin und Mineralstoffen suggeriert den Konsumenten zusätzlich noch einen gesundheitlichen Vorteil, der bei diesen Produkten eindeutig nicht gegeben ist!


Rote Ampel für Nuss Knusper Müsli von Spar

Das Nuss Knusper Müsli von Spar Vital enthält aufgrund des hohen Nussgehaltes auch einen hohen Fettgehalt. Die Fettqualität ist durch reichlich ungesättigte, lebenswichtige Fettsäuren besonders hochwertig. Wer jedoch auf seine Linie achtet sollte die Portionsgröße lieber sparsam dosieren.

Ballaststoffe oft Mangelware

In der Werbung werden Frühstückscerealien häufig als gesunde Getreidekost mit einem hohen Vollkornanteil beworben. Dies suggeriert beim Verbraucher automatisch auch einen hohen Ballaststoffanteil. Von einem hohen Ballaststoffanteil spricht man, wenn mindestens 6 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm enthalten sind.
 
Der Ballaststoffanteil der Getreideflocken im Test liegt mit einer Ausnahme (Crownfield Branflakes: 15 Gramm) aber nur zwischen 3,9 und 5,7 Gramm. Wesentlich mehr Ballaststoffe (6,8 bis 12 Gramm je 100 Gramm) liefern hingegen die Müsli im Test.

AK fordert klare Kennzeichnung
  • Besonders gerne tricksen die Hersteller bei den Nährwertangaben auf der Produktvorderseite. Die Berechnungen zur empfohlenen Tageszufuhr beruhen auf unterschiedlichen Berechnungsmodellen. Je nach Produkt wird mit unterschiedlichen Portionsgrößen von 30 bis 50 Gramm gerechnet. Weiters wird bei manchen eine 125 ml Portion Milch mitberücksichtigt bei anderen wiederum nicht.
  • Die Produkte auf einen Blick miteinander zu vergleichen ist also schwierig.
  • Eine klare und einheitliche Nährwertkennzeichnung nach dem Ampel-Prinzip auf der Produktvorderseite würde den Verbrauchern die Kaufentscheidung erleichtern


Slow Food

Slow Food steht für genussvolles, bewusstes, regionales Essen und Genießen - im Gegensatz zu Fast Food.

Babybrei aus dem Glas

Öko-Test hat 17 Produkte getestet. Ergebnis: 7 Breie sind "gut", der Testsieger "Babylove Früh-Karotten" von DM sogar "sehr gut".

Früchtetee: Künstliches Aroma aus Rohöl

Kräuter- und Früchtetees erwecken oft den Eindruck, natürlich und gesund zu sein. Oft ist aber viel Chemie enthalten.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK