18.04.2018

Mopedführerschein: Preise vergleichen lohnt sich

Für Jugendliche bedeutet Mopedfahren den ersten Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Seit 5 Jahren brauchen sie dafür die Lenkberechtigung Klasse AM (Motorfahrrad oder 4-rädriges Leichtfahrrad). In Oberösterreich kostet der Mopedführerschein zwischen 180 und 293 Euro. Dazu kommen die Kosten für die Ausstellung bei den Behörden und je nach Anbieter bis zu 30 Euro für die Lernunterlagen.

Preisvergleich Mopedführerschein (0,3 MB)


Preisunterschiede bis zu 113 Euro

Das günstigste Angebot hat die Fahrschule Nefischer aus Perg mit 180 Euro. Die Kosten für die (Lern-)Unterlagen sind zusätzlich zu bezahlen.

Das teuerste Angebot fanden wir bei einer Fahrschule mit Niederlassungen in Freistadt, Linz, Perg und Urfahr Umgebung mit 293 Euro. Die Kosten für die Unterlagen sind inklusive und bei Verwendung des eigenen Mopeds sinkt der Preis auf 200 Euro.

Den besten Preis mit einem Fahrschulmoped inklusive Lernunterlagen bietet die Fahrschule ABS Mayr im Bezirk Kirchdorf um 210 Euro.

Bei einigen Fahrschulen gibt es die Möglichkeit, den Praxiskurs mit dem eigenen Moped zu absolvieren. Die Preise sind etwas günstiger und liegen zwischen 195 und 220 Euro.

Der Durchschnittspreis für Oberösterreich – ohne eigenes Moped – liegt bei 248 Euro.

Auch die Automobilclubs ARBÖ und ÖAMTC bieten die Prüfung an. Beim ARBÖ muss die praktische Prüfung mit dem eigenen Moped absolviert werden und beim ÖAMTC ist die praktische Ausbildung nur in Marchtrenk möglich.

Die Fahrschulen aus den Bezirken Gmunden, Grieskirchen, Ried, Steyr-Land, Vöcklabruck, Wels und Wels-Land wollten sich dem Vergleich nicht stellen und gaben keine Preise bekannt.

Mopedführerschein zum Geburtstag

Die Ausbildung für den Moped-Schein kann bereits 2 Monate vor dem 15. Geburtstag begonnen werden. Den Mopedführerschein selbst bekommt man frühestens zum 15. Geburtstag ausgestellt.

Unter 16 Jahren benötigen die Jugendlichen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten.

Die Ausbildung beinhaltet:

  • 6 Unterrichtseinheiten* Theoriekurs
  • 6 Unterrichtseinheiten* Praxiskurs am Übungsplatz 
  • 2 Übungseinheiten* im öffentlichen Verkehr

* 1 Unterrichtseinheit hat 50 Minuten zu betragen.

Erfahrungen von Bekannten erfragen

Ein Moped ist ein Motorfahrrad mit bis zu 50 Kubikzentimeter Hubraum und einer maximal zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern. Für viele ist es das erste im Straßenverkehr gelenkte, motorisierte Fahrzeug, daher ist eine fundierte Ausbildung sehr wichtig.

Orientieren Sie sich daher nicht nur am günstigsten Preis, sondern fragen Sie im Verwandten- und Bekanntenkreis nach guten Erfahrungen mit Kursanbietern.

Tipps

  • Erkundigen Sie sich, ob die Lernunterlagen inkludiert sind beziehungsweise, wie viel sie zusätzlich kosten.
  • Fragen Sie nach der Gruppengröße beim Fahrtraining auf dem Übungsplatz.
  • Achten Sie im Vorfeld auf Rabatte und Aktionen um den günstigsten Preis zu bekommen.

Aktueller Preisvergleich

Kontakt

Konsumentenschutz
TEL: +43 50 6906 2
E-MAIL: konsumentenschutz@akooe.at

Das könnte Sie auch interessieren

Lächelnde junge Frau mit Führerschein in der Hand © Karin & Uwe Annas, Fotolia.com

Führerschein: Das kostet er

Unser Führerschein-Preisvergleich hat ergeben: Bis zu 380 Euro können Sie beim L-17 einsparen, 540 Euro beim B-Führerschein.

Mopedlenkerin © ehrenberg-bilder, Fotolia.com

Mopedführerschein: Preise vergleichen lohnt sich

Mit dem Mopedführerschein werden Jugendliche selbständig. Der große AK-Preisvergleich hilft, die günstigste Fahrschule zu finden.

Pickerlüberprüfung

Was wird eigentlich beim Pickerl überprüft? Die AK hat die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum