Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Schulen für technische Berufe

Fachschulen

  • Ausbildungsdauer: 4 Jahre
  • häufig an Höhere Technische Lehranstalten mit ähnlichen Ausbildungsschwerpunkten angeschlossen
  • Neben vertiefender Allgemeinbildung steht die Vermittlung von fachlichem Wissen, das zur Ausübung eines Berufes im jeweils speziellen Gebiet befähigt, im Mittelpunkt.
  • Wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist ein praktischer Unterricht in schuleigenen Werkstätten und Labors und teilweise Pflichtpraktika in den Ferien in facheinschlägigen Betrieben.
  • Technische Fachschulen werden mit überwiegender Mehrheit von Burschen besucht.

In Oberösterreich werden folgende Fachrichtungen angeboten:

  •  Datenverarbeitung
  • Elektronik
  • Elektrotechnik
  • Tischlerei
  • Textiltechnik
  • Bautechnik
  • Maschinenbau
  • Maschinenbau-Kraftfahrzeugbau
  • Chemische Betriebstechnik

Berufseinstieg

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind je nach Berufsfeld und Schultyp unterschiedlich. Die Schulabgänger/-innen erwartet harte Konkurrenz von den ähnlich ausgebildeten HTL-Maturant/-innen, von denen meist höhere und breitere Qualifikation erwartet wird, sowie zum Teil von spezifisch ausgebildeten Facharbeiter/-innen. Durch die hohe Spezialisierung in der Ausbildung ist ein Umstieg in ein anderes Berufsfeld eher schwierig und oft nur durch Umschulungen möglich.

Höhere technische Lehranstalten

  • In Oberösterreich gibt es an 15 Standorten 14 verschiedene Ausbildungszweige mit 32 unterschiedlichen Schwerpunkten.
  • Neben einer vertiefenden Allgemeinbildung liegt das Hauptaugenmerk in der fachtheoretischen und fachpraktischen Ausbildung.
  • Entsprechend dem Ausbildungszweig und der Schwerpunktsetzung werden verschiedene hochspezifische Fächer unterrichtet.
  • Weiters erfolgt eine betriebswirtschaftliche und rechtliche Basisausbildung.
  • Wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist ein praktischer Unterricht in Werkstätten und Labors sowie Pflichtpraktika in facheinschlägigen Betrieben in den Ferien.
  • Die Ausbildung an einer HTL ist sehr (zeit-)intensiv. Die Wochenstundenzahl beträgt ca. 40-Stunden. Dazu kommt die Lernzeit zu Hause.

Berufseinstieg

Höhere technische Ausbildungen bieten im Allgemeinen eine gute Grundlage für den Einstieg ins Berufsleben. Die konkreten Arbeitsmarktchancen von HTL-Absolventen/-innen hängen jedoch von der jeweilig gewählten Fachrichtung und dem jeweilig gewählten Berufsfeld ab.

Problemstellungen:

  • sehr starke Spezialisierung in einzelnen Bereichen (zB mehr als 10 verschiedene Fachrichtungen für Maschinenbau bundesweit) - die starke Spezialisierung hat auch ihre Kehrseiten (Fachrichtungsumstieg, Schulwechsel, schlechte Verzahnung zur beruflichen Weiterbildung...)
  • die enorm hohen Abbrecher/-innen-Quote und technische Ausbildungen sind noch immer sehr stark mit Rollenklischees behaftet (Männerdomäne!).
Lösungsansatz

Stärker modularisierte Ausbildung bietet sich als zukunftsweisende Lösung an.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK