Land fördert innovative Aus- und Weiterbildung im Betrieb

Das Programm "Innovative Skills" des Landes Oberösterreich fördert oberösterreichische Klein- und Mittelbetriebe, die im Zeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2018 in die innovative Aus- und Weiterbildung ihrer Beschäftigten investieren.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Klein- und Mittelbetriebe (KMU) mit weniger als 250 Beschäftigten, die Mitglied der Wirtschaftskammer Oberösterreich sind und deren Jahresumsatz  50 Millionen Euro  oder deren Jahresbilanzsumme 43 Millionen Euro nicht übersteigt. (Definition von KMU nach dem Amtsblatt L 124 der EU vom 20.05.2003) 

Eine Förderung kann für alle Arbeitnehmer/-innen mit vollversicherungspflichtigem Beschäftigungsverhältnis beantragt werden, die in einer oberösterreichischen Betriebsstätte tätig sind.

Was wird gefördert?

Kurs- und Prüfungskosten ab 500 Euro (ohne Mehrwertsteuer) in den Bereichen:

  • digitale Fähigkeiten
  • Export
  • Technologie
  • Fremdsprachen

Weitere Fördervoraussetzungen

  • überbetriebliche Verwertbarkeit der Ausbildung
  • Ausbildung bei externen, professionellen Bildungsanbietern, Trainerinnen oder Trainern
  • 75 Prozent-Anwesenheit in der Ausbildung
  • Beginn der Ausbildung bis spätestens 31.12.2018

Wie viel wird gefördert?

Die Förderhöhe beträgt

  • 60 Prozent der Kurs- und Prüfungskosten für Kleinst- und Kleinunternehmen
  • 50 Prozent der Kurs- und Prüfungskosten für mittlere Unternehmen
  • 10 Prozent zusätzliche Förderung erhalten Unternehmen, die in die Aus- und Weiterbildung von Arbeitnehmern/-innen mit Behinderung investieren.

Die verbleibenden Restkosten sind von der Arbeitgeberin/vom Arbeitgeber zu tragen.

Achtung

Das Land Oberösterreich  fördert nur dann, wenn über das Arbeitsmarktservice keine Förderung möglich ist. Rechtsanspruch auf die Gewährung der Förderung gibt es keinen.

Informieren Sie Ihren Arbeitgeber!

Die Förderung nach der Richtlinie "Innovative Skills für KMUs" ist von der Arbeitgeberin/vom Arbeitgeber spätestens 3 Monate nach Ausbildungsende mit dem entsprechenden Antragsformular  und mit allen erforderlichen Belegen zu beantragen beim:

Tipp/Hinweis/Achtung

Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung
Abteilung Wirtschaft
Herr Martin Hartl
TEL:  +43 732 7720 15132
E-Mail:  wi.post@ooe.gv.at

Das könnte Sie auch interessieren

Geld © mocker_bat, Fotolia.com

Bildungskonto

Beschäftigte, die sich weiterbilden möchten, können unter bestimmten Voraussetzungen ein Bildungskonto beantragen.

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum