Urlaub: Vorsicht wegen Corona

Viele Arbeitnehmer/-innen nutzen ihren Urlaub für Reisen oder besuchen Verwandte in der "alten" Heimat. Informieren Sie sich vorab welche COVID-Bestimmungen aktuell an Ihrem Reiseziel gelten und worauf Sie bei der Rückreise nach Österreich achten sollten.

Wir informieren Sie außerdem in diesem Artikel, was passiert, wenn Sie als Arbeit­nehmer/-in aus dem Urlaub mit Corona nach Hause kommen oder in Quarantäne müssen.

Was gilt bei der Einreise in andere Länder?

Detailinformationen über COVID-19 relevante Bestimmungen für Einreisen in andere Staaten sind unter den jeweiligen Länderinformationen abrufbar:
=> Außenministerium Österreich: Länderspezifische Reiseinformationen

BEACHTEN SIE

Die Sicherheitslage vor Ort kann sich aufgrund der Entwicklung der COVID-19-Pandemie jederzeit ändern!

Was gilt bei der Einreise nach Österreich?

Für die Einreise aus allen Ländern gilt seit 16. Mai 2022 keine 3-G- Pflicht (geimpft, genesen oder getestet) mehr.

AK Corona-Einreisecheck

Einreisebeschränkungen nach Österreich. Überprüfen Sie, was für Sie gilt.

=> Sozialministerium: Detaillierte Informationen zur Einreise nach Österreich

Muss ich Folgen für den Beruf befürchten?

An und für sich darf ein Urlaub keine beruflichen Folgen nach sich ziehen. Zudem müssen Sie Ihren Arbeitgeber auch nicht über das Ziel Ihrer Reise informieren.  

Das sollten Sie aber beachten:

Risiko: Entfall der Entgeltfortzahlung

Wenn Sie in Quarantäne müssen, weil Sie aus einem Land mit erhöhtem Covid-19-Risiko zurückkehren, handelt es sich um keine behördlich angeordnete Absonderung, sondern um eine allgemeine Einreisebeschränkung. Wenn dieses Risiko bei Antritt Ihrer Reise bereits bekannt war, oder die Heimquarantäne vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt wurde, kann der Arbeitgeber unter Umständen die Leistung der Entgeltfortzahlung für diesen Zeitraum verweigern.

Ausreichend Zeit einplanen

Wenn das Risiko besteht, dass Sie Ihren Arbeitsplatz nach dem Auslandsaufenthalt nicht rechtzeitig wieder aufsuchen können, ist es wichtig, diesen Umstand bei der Urlaubs- beziehungsweise Zeitausgleichsplanung zu berücksichtigen und eine dementsprechend längere Abwesenheit bekanntzugeben beziehungsweise eine innerbetriebliche Zwischenlösung – etwa vorübergehendes Home-Office – zu treffen.

Noch Fragen?

Sollten Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

 

Arbeits- und Sozialrecht

Kontakt

Kontakt

AK Rechtsberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1
Anfrage ...

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum