Teilpension

Bei der Teilpension handelt es sich nicht um eine Pension, sondern um eine Form der Altersteilzeit. Sie bezweckt die weitere Anhebung des tatsächlichen Pensionsantrittsalters.

Teilpension seit 1.1.2016 möglich

Die Möglichkeit der Inanspruchnahme besteht derzeit aber nur für Männer, die die Voraussetzungen für die Korridorpension erfüllen (also frühestens mit 62 Jahren). Für Frauen kommt die Korridorpension – und somit die Teilpension – erst ab dem Jahr 2028 in Betracht.

Voraussetzungen und Bedingungen wie bei nicht geblockter Altersteilzeit 

Die Teilpension kann auch im unmittelbaren Anschluss an die Altersteilzeit beim selben Unternehmen bis zur Regelpension in Anspruch genommen werden. Gemeinsam dürfen Altersteilzeit und Teilpension die Höchstdauer von 5 Jahren aber nicht überschreiten. Nach einer geblockten Altersteilzeit ist eine Teilpension nicht möglich.

Tipp

Im Vergleich zur Altersteilzeit erhält der Arbeitgeber seine Mehrkosten zu 100% vom AMS ersetzt.

Schriftliche Vereinbarung notwendig 

Ebenso wie die Altersteilzeit bedarf auch die Teilpension einer schriftlichen Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Dies gilt auch beim Wechsel von Altersteilzeit auf die Teilpension.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontoerstgutschrift

Ab 2014 werden Pensionsansprüche nach altem Recht in das Pensionskonto übertragen. Wer ist betroffen und was sagt das bisherige Pensionsguthaben aus?

Alter Mann hält Münze in der Hand und schaut auf weitere Münzen die am Tisch liegen. © stock4you, Fotolia.com

Dazuverdienen in der Pension

Damit Sie keine un­lieb­sa­men Über­ra­schun­gen erleben

  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum