Mehr Pension mit der Höherversicherung

Mehr Geld in der Pension - wer möchte das nicht? Die so genannte "Höher­ver­sicher­ung" ist eine Möglichkeit, um die staatliche Pension aufzufetten. Sie zahlen da­bei nicht in eine Privatversicherung ein, sondern ins öffentliche Pensionssystem. 

Mit den eingezahlten Beiträgen erwerben Sie einen eigenen Pensionsbestandteil, den "be­sonder­en Steigerungsbetrag". Dieser Betrag errechnet sich nach ver­sicher­ungs­mathe­ma­tisch­en Grundsätzen.

Beiträge zur Höherversicherung

  • Wie viel Sie einzahlen wollen, liegt ganz bei Ihnen. Der jährliche Beitrag darf die doppelte Höchst­bei­trags­grund­lage jedoch nicht übersteigen - das sind im Jahr 2022 11.340 Euro.
  • Die Beiträge zur Höherversicherung müssen spätestens bis zum Ende des Jahres eingezahlt werden, für das sie gelten sollen.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

AK Rechtsberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1
Anfrage ...

Das könnte Sie auch interessieren

Junge Frau wird von älterer Frau beraten © Alexander Raths, Fotolia.com

Anrechnung von Auslands-Arbeitszeiten

Ver­sicher­ungs­zeiten für die Pension können Ihnen auch aus dem Ausland an­ge­rechnet werden. Alles zu An­spruchs­vor­aus­setzung­en und An­trags­stellung.

Familie sitzt im Gras © Monkey Business , stock.adobe.com

Regelpensionsalter

Das Regel­pensionsalter ist für Männer 65 Jahre, für Frauen 60 Jahre. Für Frauen wird das Antritts­alter stufen­weise angehoben.

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum