Kostenlose Pensionsversicherung bei Pflege eines Angehörigen

Einen nahen Angehörigen zuhause zu pflegen, ist oft mehr als ein Vollzeitjob. Pflegende Angehörige stecken daher meist beruflich zurück: Sie reduzieren Stunden, geben ihre Arbeit ganz auf oder können keine neue mehr annehmen – dies oft über einen längeren Zeitraum. Damit sich das familiäre Engagement nicht negativ auf die Pension auswirkt, können sich pflegende Angehörige freiwillig und kostenlos pensionsversichern.

Was habe ich von einer freiwilligen Pensionsversicherung?

Sie erwerben Versicherungszeiten. Die Zeiten der freiwilligen Versicherung gelten für die Alterspension genauso, als wären Sie arbeiten gegangen.

  • Sie erwerben Pensionsansprüche. Mit der freiwilligen Versicherung bekommen Sie Gutschriften für das Pensionskonto. Das erhöht Ihre künftige Pension.

  • Sie fallen um keine AMS-Leistungen um: Allfällige Ansprüche auf AMS-Leistungen verfallen nicht, während Sie pflegen. Sie müssen für eine Vermittlung zur Verfügung stehen.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

AK Rechtsberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1
Anfrage ...

Das könnte Sie auch interessieren

Pflegebedürftiger Mann wird von Arzt untersucht © Monkey Business, Fotolia.com

Familienhospizkarenz

Um sterbende Angehörige oder schwersterkrankte Kinder begleiten zu können, können Sie sich karenzieren lassen oder Ihre Arbeitszeiten verändern.

Älteres Paar im Beratungsgespräch © contrastwerkstatt , stock.adobe.com

Pflegegeld: Die AK berät Sie gerne

Habe ich Anspruch auf Pflegegeld? Bin ich in der richtigen Pflegegeld­stufe? Hier finden Sie die wichtigsten Infos, wir beraten Sie gerne.

Altenbetreuerinnen bei der Arbeit mit zwei älteren Personen © Robert Kneschke, Fotolia.com

Pflegekarenz und -teilzeit

Manchmal muss eine Pflegesituation neu organisiert werden – wenn zum Beispiel plötzlicher Pflegebedarf von nahen Angehörigen auftritt.

  • © 2022 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum