02.03.2020

Insolvenz: Gruber & Kaja High Tech Metals GmbH

Das Landesgericht Linz hat über die Gruber & Kaja High Tech Metals GmbH am 27.08.2019 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Betroffen sind 204 Arbeitnehmer/-innen.

Was bisher geschah

Die Arbeitnehmer/-innen wurden in einer Betriebsversammlung über ihre Rechte und Pflichten informiert. Anschließend gab es mit sämtlichen Beschäftigten Einzelgespräche, in denen die Arbeiterkammer mit der Vertretung beauftragt wurde.

Die offenen Löhne und Gehälter bis zur Insolvenzeröffnung sowie die aliquote Weihnachtsremuneration wurden bereits bei Gericht angemeldet und bei der IEF-Service GmbH beantragt. Zwischenzeitig erfolgte bereits die Auszahlung an die Arbeitnehmer/-innen.

Die für den 28.01.2020 anberaumte Sanierungsplantagsatzung wurde abberaumt, da der Sanierungsplanantrag zurückgezogen wurde.

Geschlossene Unternehmensbereiche

Mit Beschluss vom 27.02.2020 wurden folgende Unternehmensbereiche geschlossen:

  • "Druckguss inklusive Laufkontrolle"
    (ohne Teilbereich "Druckguss Audi-Linie") 
  • "Rüsten" 
  • "Strahlen"
    (ohne Teilbereich "Strahlen Audi-Linie")
  • "Entgratung" 
  • "Endfertigung - Bearbeitung"
    (ohne Teilbereich "Endfertigung - Bearbeitung Audi-Linie")
  • "Montage" 
  • "Entwicklung" 
  • "Kalkulation"
  • "Programmmanagement" 
  • "Vertrieb" 
  • "Distribution" 
  • "Lager" 
  • "Wareneingangs- und Ausgangskontrolle"
    (ohne Teilbereich "Wareneingangs- und Ausgangskontrolle Audi-Linie") 
  • "Erstmuster" 
  • "Messmittelverwaltung"

Wie geht es weiter?

Betriebsversammlung

Die Mitarbeiter/-innen werden von der Arbeiterkammer über die Möglichkeiten der Beendigung informiert:

02.03.202009:00 UhrInformationim Betrieb

Die daraus resultierenden Beendigungsansprüche (Kündigungsentschädigung, Abfertigung Alt, Urlaubsersatzleistung) sowie der restliche Zeitausgleich werden berechnet und wiederum bei Gericht angemeldet und bei der IEF-Service GmbH beantragt. 

Was Sie beachten sollten

  • Kommen Sie zur Betriebsversammlung, wenn Sie in einem der geschlossenen Bereiche tätig sind.

  • Gehen Sie Ihrer Arbeit wie bisher nach. Damit sichern Sie Ihre Ansprüche.

Verpflichtende Arbeitnehmer­veranlagung

Alle beantragten und vom Insolvenzfonds bezahlten Ansprüche (Ausnahme Abfertigung alt) wurden mit der pauschalen Insolvenzsteuer besteuert. Die endgültige Besteuerung erfolgt jeweils im Rahmen der verpflichtenden Arbeitnehmerveranlagung. Diese ist für die Ansprüche aus 2019 spätestens bis zum 30.09.2020 durchzuführen!

Zuständigkeiten

Arbeiterkammer Oberösterreich

Mag.a Michaela Trausner 
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz
Tel.:       +43 50 6906 2364
E-Mail:  insolvenzrecht@akooe.at

Masseverwalter

Dr. Gerhard ROTHNER Rechtsanwalt 
Hopfengasse 23, 4020 Linz
Tel.:       +43 732 667326 0
Fax:       +43 732 667320 29
E-Mail:  g.rothner@wildmoser-koch.com

Kontakt

Kontakt

Insolvenz-Rechtsschutz
TEL: +43 50 6906 2352
E-MAIL: insolvenzrecht@akooe.at
  • © 2020 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum