Insolvenz: Imperial-Gruppe

Ende Oktober wurden über 6 Firmen der Imperial-Gruppe Insolvenzeröffnungsanträge beim Landesgericht Linz eingebracht. Die Insolvenzverfahren wurden am 31.10. bzw. am 02.11.2017 eröffnet. Insgesamt sind ca. 130 Arbeitnehmer/-innen betroffen.

Betroffen sind 6 Firmen

 Betroffene
Arbeitnehmer/-innen
Gericht
Cordial Hotelbetriebsgesellschaft m.b.H   ca. 83  LG Linz
Cordial Ferienclub AG4LG Linz
Nights & more Marketing GmbH3LG Linz
Hermes Holdinggesellschaft m.b.H.-LG Linz
Zuständiger Masseverwalter

Dr. Peter SHAMIYEH
Rechtsanwalt
Am Schillerpark
Rainerstraße 6-8
4020 Linz
E-Mail: cordial@sr-law.at

Betroffene
Arbeitnehmer/-innen
Gericht
Imperial Kapitalbeteiligungs-
gesellschaft m.b.H. & Co KG
37LG Linz
Imperial Kapitalbeteiligungs-
gesellschaft m.b.H
-LG Linz
Zuständiger Masseverwalter

Dr. Gerhard ROTHNER
Rechtsanwalt
Hopfengasse 23
4020 Linz
E-Mail: insolvenz@wildmoser-koch.com

Was bisher geschah

Die Arbeiterkammer organisierte Betriebsversammlungen in denen die Arbeitnehmer/-innen über ihre Rechte und Pflichte informiert wurden.

Die Löhne und Gehälter sowie die aliquote Weihnachtsremuneration wurden von der Arbeiterkammer berechnet und bei Gericht angemeldet sowie bei der IEF-Service GmbH beantragt. Es erfolgten auch bereits die Auszahlungen an die Arbeitnehmer/-innen.

Einige Unternehmensbereiche wurden im November und Dezember geschlossen. Konkret betroffen waren folgende Bereiche:

  • Cordial Hotelbetriebsgesellschaft m.b.H
    Unternehmensbereiche:
    Restaurant/Bankett im Hotel Reith
    Hausmeister/Malerei im Hotel Reith
    Sales&Marketing im Hotel Going
    Nachtdienst I im Hotel Wien

  • Cordial Ferienclub AG
    Unternehmensbereich: Cordial Sales

  • Nights & more Marketing GmbH
    Schließung des gesamten Unternehmens
  • Imperial Kapitalbeteiligungsgesellschaft m.b.H. & Co KG
    Unternehmensbereiche:
    "Cordial Reservierungen" : Betreuung von Mitgliedern des Ferienclubs
    "Marketing": Werbung für Finanzprodukte und Mitgliedschaften
    "Bauabteilung und Projektmanagement": Technische Betreuung für die Planung, den Erwerb und die Verwertung von Gebäuden sowie die Gebäudeerhaltung
    Verwaltung Clubmitglieder
    "EM (Gesellschafterverwaltung)"

Die Mitarbeiter/-innen wurden von der Arbeiterkammer über die Beendigungsmöglichkeiten informiert und erklärten sodann einen berechtigten Austritt nach § 25 IO.

Die Beendigungsansprüche (Urlaubsersatzleistung, Kündigungsentschädigung, etc.) wurden wiederum berechnet und bei Gericht angemeldet sowie bei der IEF-Service GmbH beantragt.

In den Berichts- und Prüfungstagsatzungen wurde für die nicht geschlossenen Unternehmensbereiche der einzelnen Firmen die Fortführung beschlossen.

Im März erfolgte die Schließung weiterer Unternehmensbereiche:

  • Imperial Kapitalbeteiligungsgesellschaft m.b.H. & Co KG
    Unternehmensbereiche: „IT-Abteilung“, „Cordial-Buchhaltung“ und „Hausverwaltung“

Für die betroffenen Mitarbeiter wurde wieder eine Betriebsversammlung von der Arbeiterkammer organisiert und werden die Beendigungsansprüche berechnet und beantragt werden. 

Sanierungsplan-Tagsatzungen:

Die für den 22.03.2018 und 23.03.2018 anberaumten Sanierungsplan-Tagsatzungen wurden auf den 04.05.2018 vertagt.

Lediglich bei der Imperial Kapitalbeteiligungsgesellschaft m.b.H. & Co KG wurde der angebotene Sanierungsplan von 20% angenommen. 

Insolvenzsteuer

Alle beantragten und vom Insolvenzfonds bezahlten Ansprüche (Ausnahme: Abfertigung alt) wurden beziehungsweise werden mit der pauschalen Insolvenzsteuer besteuert. Die endgültige Besteuerung erfolgt jeweils im Rahmen der verpflichtenden Arbeitnehmerveranlagung

Was Sie beachten sollten

  • Gehen Sie Ihrer Arbeit wie bisher nach. Damit sichern Sie Ihre Ansprüche.
  • Sollten Sie zwischenzeitig Ihr Arbeitsverhältnis lösen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
  • © 2018 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum