07.12.2020

Massentests: Tests in der Arbeitszeit müssen als Arbeitszeit gelten

Die Corona-Krise hält uns seit Monaten fest im Griff. Die Behörden haben nun aufgerufen, an den Massentestungen teilzunehmen. 

MASSENTESTS

Was gilt bei Tests in der Arbeitszeit?

Aus Sicht der Arbeiterkammer ist klar: Werden die Testtermine vorgegeben und fallen zufällig in die Arbeitszeit, muss die Zeit auch als Arbeitszeit gelten. Sind die Termine frei wählbar, ist – wie bei üblichen Arztterminen – zu versuchen, die Testung außerhalb der Arbeits­zeit zu legen. In vielen Fällen wird das jedoch nicht möglich sein. Dann muss die Testung auch als Dienstverhinderung aus wichtigem Grund und damit als Arbeitszeit gelten.

Nach Ansicht der AK wäre es eine Zumutung, wenn die Arbeitnehmer/-innen sich für die Testungen Zeitausgleich oder Urlaub nehmen müssten. Der Schulter­schluss, den derzeit alle einfordern, darf nicht zulasten der Arbeitnehmer/-innen gehen, das wäre höchst ungerecht.

Kontakt

Kontakt

AK Rechtsberatung
Volksgartenstraße 40
4020 Linz
TEL: +43 50 6906 1
Anfrage ...

  • © 2021 AK Oberösterreich | Volksgartenstrasse 40 4020 Linz, +43 50 6906 0

  • Datenschutz
  • Impressum